Back to top

SuSI-Projekt

SuSI – hier ist der Name Programm: Schüler-unterstützen-Schüler-Initiative

Auch in diesem Schuljahr gibt es SuSI-Kurse. Wir alle – ob Eltern, Schüler oder Lehrer – streben das gleiche Ziel an: Unsere Mädchen und Jungs sollen gute Noten haben und ihren Abschluss schnellst- und bestmöglich machen. 

So werden wir im Schuljahr 2017/2018 wieder mehrere Kurse anbieten, die jeweils von Allerheiligen bis Fasching und von Fasching bis Pfingsten stattfinden werden. Anmeldeformulare und der dazugehörige Elternbrief sind bereits ausgegeben worden. 

Was ist SuSI eigentlich?

SuSI ist die Abkürzung für „Schüler-unterstützen-Schüler-Initiative“ und bedeutet – wie der Name schon sagt - dass sich ältere oder auch gleichaltrige Schüler Zeit nehmen, sich vorbereiten und ihren Mitschülern dabei helfen, ihre Leistungen zu verbessern. 

Was bringt SuSi?

Dieses Projekt hilft allen Beteiligten: den Eltern, den Schülern und den Lerntutoren. 

Vorteile für die Eltern:

  • geringe Kosten
  • kleine Gruppen

Vorteile für die Schüler:

  • kleine Gruppen
  • auf „Augenhöhe“ Fragen stellen
  • Stärkung des Grundwissens
  • gezielte Förderung 
  • Schwächen / Lücken können geschlossen werden

Vorteile für die Lerntutoren:

  • Wiederholung des Grundwissens (gerade auch im Hinblick auf die Abschlussprüfung von großer Wichtigkeit)
  • Stärkung des Selbstbewusstseins und des Selbstwertgefühls
  • Erlernen von Sozialkompetenzen

Gibt es SuSI weiterhin?

Selbstverständlich soll dieses Projekt auch in den  kommenden Schuljahren weitergeführt werden. Wir haben bisher schon einige richtig gute Erfolge erzielt, bei denen man feststellen konnte, dass ein kontinuierlicher Lernprozess von großem Nutzen ist und schlechte Noten verhindert werden können.

Wir haben bereits einen festen Stamm an Lerntutoren, die Jahr für Jahr durch neue, engagierte Schüler ergänzt wird. Die Schüler erhalten zu Beginn eine eintägige Schulung, bei der grundlegende Fragen zu Organisation, Inhalten, Ablauf, usw. besprochen wurden. Gut gewappnet geht es dann in die erste SuSI-Stunde, in der sich Tutoren und Schüler kennen lernen und den aktuellen Wissenstand abfragen. Einmal wöchentlich trifft man sich, um den Stoff der letzten Unterrichtsstunden zu wiederholen und aufzufrischen.

An dieser Stelle möchten wir natürlich auch allen unseren Tutoren danken!

SuSI-Team

Andrea Kolbe
Florian Hartmann